AVL Batterie-Testsysteme

Evaluierung elektrochemischer Energiespeichersysteme

Das Batterie-Testsystem kann entweder als freistehender Prüfstand oder als Container-Lösung geliefert werden. Es unterstützt die Evaluierung und Untersuchung der Lebensdauer von elektrochemischen Energiespeichersystemen, die in Hybridfahrzeugen und rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen verwendet werden.

The Challenge

Ein Batterie-Prüfstand muss in der Lage sein, sowohl standardisierte als auch kundenspezifische Tests von Batteriezellen, -modulen und -packs durchzuführen.


Entwicklung von Batterien für elektrochemische Energiespeicherung

  • Wie können Entwicklungszeit und Kosten reduziert werden?
  • Welche Sicherheitskonzepte wurden implementiert?

 

Prüfstandsanwendungen

  • Kann der Prüfstand standardisierte und kundenspezifische Tests durchführen?
  • Kann das Testsystem zur Verifizierung von Superkondensatoren sowie Blei-Säure-, Nickel-Metallhydrid- und Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden?

The AVL Solution

AVL Batterie-Testsysteme unterstützen ein breites Portfolio an Applikationen – von der Grundcharakterisierung gemäß standardisierten Versuchsprozeduren (ISO/IEC, SAE) bis hin zu einer komplexen kundenspezifischen Evaluierung unter Verwendung von AVL „Virtual Proving Ground“ Technologie. Der Prüfstand ist in der Prüfzellenausführung oder in der Containerbauweise erhältlich und unterstützt:

  • Die Untersuchung auf Zell-, Modul- und Packebene
  • Die Charakterisierung verschiedener Energiespeichersysteme für unterschiedliche Applikationen, wie Scooter, PKW, LKW, NFZ

The Added Value

  • Schlüsselfertiger AVL Batterie Prüfstand inkl. TÜV-zertifiziertem Sicherheitskonzept
  • Unterstützt F&E sowie Produktionsprozesse durch ein multifunktionales Layout
  • Größte Flexibilität bei der Auswahl des Aufstellungsorts aufgrund des Container-Prüfstand-Designs
  • Minimierte Kosten und Aufwände bei Inbetriebnahme aufgrund eines intelligenten Layouts
  • Weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk
  • „Virtual Proving Ground“-Technologie mit AVL InMotion 5

Details

Das System besteht aus:

AVL E-STORAGE BT
Der AVL E-STORAGE BT™ ist ein Batterietester zur Evaluierung unterschiedlicher Energiespeichersysteme sowohl in F&E- als auch in Produktionsumgebungen. Es besteht aus dem intuitiven und flexiblen AVL LYNX 2™ Automatisierungssystem und der akkuraten Dynamic Cycler Hardware. Das Konfigurieren von Prüfaufgaben ohne Programmierkenntnisse ist ein zentrales Element der Bedienphilosophie. AVL I/O Schnittstellen werden von erweiterten Datenerfassungsmöglichkeiten unterstützt.



Kühlmittel-Konditioniersysteme
Ein Konditioniersystem mit Temperatur- und Durchflussregelung sichert die Kühlmittel-Konditionierung des E-Motors, der Leistungselektronik oder
der Batterie. Die elektrische Heizungseinheit, integriert im Kühlmedien-Konditioniergerät, ermöglicht eine schnelle Vorheizung des Mediums. Sämtliche Geräte sind für die vollständige Integration im Prüfstandsautomatisierungssystem vorbereitet.



AVL Sicherheitskonzept
Das TÜV-zertifizierte Sicherheitskonzept garantiert sichere Betriebszustände. Basierend auf den Ergebnissen einer detaillierten Gefahrenanalyse sind verlässliche Sicherheitssysteme im Prüfstand implementiert.



„Virtual Proving Ground“-Ansatz basierend auf AVL InMotion 5
Durch die Integration der „Virtual Proving Ground“-Technologie, basierend auf AVL InMotion 5, ist die Batterie in eine virtuelle Fahrzeugumgebung integriert.

Technical Data

 

AVL E-STORAGE BTTM

Specification

  • Power rating: 160, 250 kW
  • DC output voltage: 8–800 V
  • DC output current: -600…+600 A
  • Current rise time (10 %...+90 %): <0,4 ms (at nominal conditions of 400 VDC. Not valid in parallel operation.)

Measurement accuracy

  • Voltage: ±0,1 % FS (Full Scale), ±0,01 % FS optional
  • Current: ±0,1 % FS, ±0,01 % FS optional

 

48 V 20 kW or 32 kW System for low voltage applications

  • Sinusoidal power feedback into the main electrical grid
  • Power and sense cables
  • Intuitive graphical user interface
  • PC (incl. keyboard, mouse), TFT-screen
  • Interface to battery management system/battery control unit
  • Interface to I/O system Interface to conditioning unit
  • Interface to vehicle simulation platform
  • Integrated in TÜV certified AVL Safety Concept

 

Conditioning units

Coolant power:

  • Typical heat compensation: 10 kW coolant power

Climatic chamber:

  • Typical heating/cooling rate: 1 to 5 Kmin-1
  • Standardized and customer specific design
  • Typical temperature range: -50 to 120 °C


AVL Safety Concept

  • TÜV certified
  • Scalable safety subsystems
  • Overall safety system due to comprehensive hazard analysis including SIL classification