NVH Simulation

Während die Festigkeits- und Haltbarkeitsgrenzen weiter verlegt werden, sind Geräuschminderungsanforderungen strenger geworden. Zusätzlich wird der Fokus auf Getriebe- und Antriebsstrangsgeräusche gelegt, da andere Geräuschquellen inzwischen reduziert werden konnten.

AVL Approach

Zu den Hauptgeräuschquellen in Antriebssträngen zählen das Spiel der Kurbeltrieblager, Kolben-Buchs-Kontakte und Kontakte in Ventiltrieben, Steuerantrieben und Getrieben. Die Simulation ermöglicht die genaue Lokalisierung und Darstellung individueller Quellen von mechanischen Geräuschen.

Die elastische Lösung der Multi-Körper-Dynamik, AVL EXCITE™, verbindet FE-basierte, flexible Körper bis nichtlineare Kopplungen (Joints). AVL EXCITE™ ermöglicht die Untersuchung aller Geräuschphänomene in Motoren und Getrieben inklusive Getrieberasseln, Getriebeheulen, Kettengeräusche und spezifische Phänomene im Antriebsstrang. Für die große Anzahl an Körperschalldaten aus der Akustikanalyse wird eine automatisierte und komprimierte Evaluierung zur Verfügung gestellt und somit Entscheidungen für Designoptimierungen unterstützt.

EXCITE™ Acoustics zieht vorberechnete Körperschalldaten als Input heran und kann somit auf effiziente Weise die Schallabstrahlung berechnen und Luftschallergebnisse liefern, die direkt mit gemessenen Akustikdaten und gesetzlichen Geräuschpegelgrenzen vergleichbar sind.


Benefits at a Glance

  • Real-Life-Bedingungen für genaue Ergebnisse
  • Antriebsstrangorientierte Lösung
  • Simulationsmodelle mit Multi-Ebenen
  • Deckung des gesamten Arbeitsablaufs inklusive Luftschallberechnung