Modellbasiertes Testen

AVL CRUISE™ und AVL CRUISE™ M liefern die richtige Systemmodellqualität für eine breite Palette an Versuchsanwendungen wie z.B. Motorprüfstand, Batterieprüfstand, E-Motor-Prüfstand usw. Auf der einen Seite garantiert die Wiederverwendbarkeit des Multiphysikmodells Konsistenz, eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse und Verkürzung der Versuchsaufbereitungszeit. Auf der anderen Seite wird ein Frontloading der Methodik und Versuchsprozeduren ermöglicht, was bedeutet, dass mehr Aufgaben in der virtuellen Welt erfüllt werden können. Dadurch können Kosten sowie Entwicklungszeiten deutlich reduziert werden.


AVL Approach

Systemmodelle, die im Büro für die Durchführung von Antriebsstranganalyse und -optimierungsaufgaben konfiguriert wurden, können im Bereich der Komponenten- und Funktionstests (Motorprüfstand, Hardware-in-the-Loop) wiederverwendet werden. Dies ist durch den Einsatz des gleichen Solvers möglich, der für den Einsatz im Büro sowie als Echtzeitanwendung optimiert wurde. Dadurch ist der Aufwand, Modelle zwischen Büro und Prüfstand zu generieren, sehr gering gehalten. Diese Modell- und Solverkonsistenz ist primär für die Erreichung vergleichbarer Ergebnisse mit hoher Qualität im gesamten Entwicklungszyklus verantwortlich.

Benefits at a Glance

  • Prüfung und Kalibrierung der Komponente mit beliebigen Fahrzeugantriebsstrangkonzepten, von sehr konventionellen bis höchst innovativen
  • Wiederverwendbarkeit der Systemmodelle, vorbereitet im Büro von Simulationsexperten, reduziert Stillstandszeiten des Prüfstandes
  • Hochqualitative Systemmodelle ermöglichen das Frontloading von Entwicklungsaufgaben von der Straße über Prüfstand zum Büro