Real Driving Emissions (RDE)

Die zukünftige Euro 6d-Verordnung wird Real Driving Emissions (RDE) als zusätzliche Typprüfung enthalten und im Zeitrahmen 2017-2020 in Kraft treten.

Mit der Emissionsgesetzgebung RDE wird die Straße zu einer neuen Umgebung für Emissionstests und für die Zertifizierung von Fahrzeugen. Im Vergleich zu derzeitigen Testumgebungen, die dazu ausgelegt und optimiert wurden, eine perfekte Reproduzierbarkeit zu erzielen sowie externe Einflüsse ausschließen zu können, wird jedoch das Fahren auf der Straße unter realen Bedingungen niemals zu 100 % reproduzierbar sein. Das Straßenprofil, die Umgebung, die Verkehrssituation sowie das Fahrerverhalten an sich beeinflussen die Messergebnisse maßgeblich. Demnach werden Eins-zu-Eins-Vergleiche der Testergebnisse nicht mehr möglich sein. Stattdessen wird es erforderlich sein, statistische Methoden anzuwenden, um die gewonnenen Daten auszuwerten. Zudem wird die RDE-Gesetzgebung in Zukunft verlangen, dass die Motoren der Fahrzeuge unter allen Betriebsbedingungen sauber sind. Dies bringt in Bezug auf Design und Kalibrierung von Motoren wesentliche Herausforderungen mit sich, wobei RDE Türen zu alternativen Technologien und Entwicklungsprozessen öffnen könnte.

All Products


AVL Approach

RDE ist eine neue Herausforderung an die Entwicklung von Motoren und Fahrzeugen und führt zu einer weiteren Erhöhung der Komplexität der Entwicklungsaufgaben. Diese Herausforderung kann nicht mit einzelnen Tools gemeistert werden, sondern erfordert einen ganzheitlichen und durchgängigen Ansatz in Bezug auf Methodik und Tools. Durch das umfassende Angebot an durchgängigen Lösungen kann AVL den gesamten RDE-Entwicklungsprozess effizient unterstützen:

 

Messgeräte

Als Marktführer in vielen Bereichen und der jahrzehntelangen Erfahrung hat sich AVL dazu verpflichtet, „best-in-class” Lösungen mit höchster Performance zu liefern. Diese entsprechen auch allen gesetzlichen Anforderungen und sind einfach in Prüfstandsystem integrierbar.

 

Testsysteme

AVL bietet durchgängige Lösungen für alle Testumgebungen, von der ersten Idee im Büro bis zum fertigen Produkt auf der Straße. AVL M.O.V.E iS ist eine speziell für die RDE-Anwendung optimierte Lösung für das Testen von Fahrzeugen in der Straßenumgebung.
 

Prozessunterstützung

Die AVL Software unterstützt die Testdurchführung, Kalibrierung, modellbasierte Entwicklung und das Datenmanagement im gesamten Entwicklungsprozess.


Benefits at a Glance

Das AVL M.O.V.E iS System ist eine spezifische Komplettlösung für die RDE-Testung von Personenkraftwagen und wurde für die Unterstützung der Herstelleranforderungen entwickelt.
 

Komplett
Von der Montage am Fahrzeug und der Testdurchführung über die Datenauswertung bis hin zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Entwicklungsphasen – die gesamte Software- und Werkzeugkette.

Systemintegriert
Gerätesteuerung, Datenaufnahme und -visualisierung über eine zentrale Steuerungseinheit. Die Arbeitsprozesse des Systems unterstützen die effiziente Testdurchführung und -auswertung.

Sicher
Das System kann innerhalb oder außerhalb des Fahrzeugs, z.B. auf der Anhängerkupplung, montiert werden, um die Präsenz giftiger Abgase im Inneren des Fahrzeugs zu vermeiden. Dabei sind keine gefährlichen tragbaren Gasflaschen notwendig.

Schnell und einfach
Das vorinstallierte System kann schnell und einfach in weniger als 5 Minuten auf die Anhängerkupplung montiert werden.

Applikationsspezifisches Design
Dank kompakten, leichten und aerodynamischen Designs wird das Fahrzeug nicht beeinflusst. Das vorinstallierte System ist nach der Montage messbereit und unterstützt die Testdurchführung mit oder ohne Abgasstrommesser.