Press Releases 2019

Press Release Filters

Note: Click on the FILTER button to apply your filter Settings.

Year
This site makes use of cookies to enhance browsing experience and improve our website. For further information see our Privacy Policy. By continuing your use of our website you agree to our use of cookies.

Presseaussendung: Hochmoderne Ausrüstung von AVL für neues Forschungszentrum in Bath

DE EN

Die University of Bath, Großbritannien, hat AVL mit der Ausstattung ihrer neuen Forschungseinrichtung, dem Institute for Advanced Automotive Propulsion Systems (IAAPS), beauftragt. IAAPS wird ein globales Kompetenzzentrum sein, das die Automobilindustrie bei der Einhaltung künftiger Luftqualitätsnormen unterstützt. Im Bristol and Bath Science Park im Südwesten Englands gelegen, soll es Ende 2020 eröffnet werden.

AVL stellt zukunftweisende Forschungseinrichtungen bereit, um tiefe Einblicke in die komplexe Natur des Übergangs zu zukünftigen Ultra Low and Zero Emission Vehicles zu ermöglichen. Dazu gehören Elektrifizierungsantriebe, Hybridkonfigurationen, Energiespeicher und Batteriemanagement sowie Kraftstoffe der nächsten Generation und hocheffiziente Verbrennungsmotoren. Ziel dieser hochmodernen Einrichtung ist es, die derzeitigen Forschungsbereiche zu stärken und neue Bereiche zu erschließen, wobei der Schwerpunkt auf der Bewertung von Gesamtfahrzeugen liegt, insbesondere unter realen Fahrbedingungen.

Wolfgang Puntigam, Global Business Unit Manager der Integrated Open Development Platform bei AVL: "IAAPS ist eine sehr fortschrittliche Drehscheibe für die gemeinsame Entwicklung unserer Integrated and Open Development Platform (IODP), die auf schnellere, bessere und kostengünstigere Entwicklungsprozesse abzielt. Mit dieser zukunftsweisenden Drehscheibe können wird die Digitalisierung des Fahrzeugentwicklungsprozesses vorantreiben und damit zukünftige Entwicklungsingenieure ausbilden."

Rob Oliver, IAAPS Chief Engineer: "Ich freue mich, dass wir mit AVL bei der Installation der hochspezialisierten Testeinrichtungen zusammenarbeiten werden, die IAAPS zu einem Kompetenzzentrum für die Forschung über alle Antriebsarten machen. Der Ruf von AVL als führendes Unternehmen in der Entwicklung, Simulation und Erprobung von Antriebssystemen passt perfekt zu Bath's Expertise bei der Erforschung von Fahrzeugantrieben."

Die University of Bath ist eine der führenden Universitäten Großbritanniens sowohl in Bezug auf die Forschung als auch auf Lehr-, Lern- und Doktorandenaussichten.

AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, die Simulation und das Testen von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für Pkw, Nutzfahrzeuge und Großmotoren. AVL beschäftigt weltweit über 10.400 Mitarbeiter. 2018 betrug der Umsatz 1,75 Milliarden Euro.

Kontakt:
E-mail: press@avl.com


Service Box

Share Press Release