Go back AVL Hands-on Workshop: Thermal Battery Simulation 27th of June, 2019 AVL Niederlassung Stuttgart, Stuttgart, Germany Share Register
thermal battery.png Share
27th of June, 2019 AVL Niederlassung Stuttgart, Stuttgart, Germany

Register now!

AVL Hands-on Workshop: Thermal Battery Simulation

Be part of the Simulation Community
Register

Die Entwicklung von Batteriesystemen stellt Ingenieure und Ingenieurinnen vor einige Herausforderungen hinsichtlich der Erreichung eines optionalen Battery-Pack-Designs, der Sicherheit und dem thermischen Management. Die dadurch entstandene Komplexität lässt sich nur durch den Einsatz von möglichst durchgängigen Simulationswerkzeugen und -methodiken beherrschen.

Wir zeigen Ihnen bei dem kommenden AVL Hands-on Workshop, wie Sie bereits in der frühen Entwicklungsphase durch AVL´s konsistenten Simulations-Workflow vom Systemkonzept über die 3D-Komponentensimulation hin zur Integration des Thermal Management Systems die Reichweite von BEVs (Battery Electric Vehicles) rein virtuell optimieren können.

Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie die intuitive Handhabung der Simulationswerkzeuge an einem konkreten Anwendungsbeispiel kennen. Für die Teilnahme am Workshop besteht die Möglichkeit, einen Trainingsrechner zu nutzen.

Topic

Um die Leistung, die Effizienz und die Lebensdauer einer Batterie in allen relevanten realen Szenarien zu optimieren, muss die Untersuchung auf mehreren Ebenen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass wir uns eingehend mit den Eigenschaften der Zelle beschäftigen müssen, das Verhalten der Zellen in den Modulen und Packs verstehen und schließlich die Komponente in das gesamte System integrieren müssen. Die Kommunikation zwischen diesen Ebenen ist der Schlüssel für schnelle Durchlaufzeiten und zuverlässige Simulationsergebnisse.

Beschleunigung durch Frontloading
Durch das Frontloading können Sie sicherstellen, dass Sie die optimale Designvariante zum frühestmöglichen Zeitpunkt auswählen und virtuell testen, wenn noch keine Hardware verfügbar ist.

Systemverständnis jenseits der Komponentenebene
Die virtuelle Integration des Batterie-Packs in den Antriebsstrang und das Fahrzeug ermöglicht die Untersuchung der Batteriebetriebsbedingungen unter realistischen Fahrbedingungen.
Nur dieses Verständnis führt zu der Möglichkeit, nach Ihren Anforderungen zu optimieren.

Generieren Sie Ihre Modelle schneller
Der Parametrisierungsassistent unterstützt Sie bei der Bedatung des elektrothermischen Zellverhaltens. Ob Sie sich für eine Zellcharakterisierung auf Basis elektrochemischer Zellensimulation oder auf Basis von Messdaten entscheiden, liegt ganz bei Ihnen.​​​​​​​

Verbessern Sie Ihren Workflow
Durch die Verwendung einer detaillierten 3D-Zell-, Modul- und Packungsanalyse als native Quelle für das 1D-Systemsimulationssetup können Sie die Anzahl der Untersuchungen von Konstruktionsvarianten erhöhen und gleichzeitig Prognose über den gesamten Entwicklungsprozess erhalten.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz, die Anzahl der Teilnehmer an diesem kostenlosen Workshop ist begrenzt!


Agenda

09:00–09:15 Begrüßung und Vorstellung
09:15–09:45 Batterieentwicklung bei AVL
Volkan Vatansever, AVL Deutschland GmbH
09:45–10:15 Batteriesimulation im AVL Simulation Desktop
Jürgen Schneider, AVL List GmbH
10:15–10:45 Kaffeepause
10:45–12:00 Hands-on Use Case Teil 1:
Ermittlung der Anforderungen an das Batteriesystem auf Systemebene
Philipp Wieser, AVL Deutschland GmbH
12:00–13:00 Mittagspause
13:00–15:00 Hands-on Use Case Teil 2:
Modellierung der 3D-Batteriekomponenten und Simulation von Kühlkonzepten
Alexander Oliva, AVL Deutschland GmbH
15:00–15:30 Kaffeepause
15:30–16:30 Hands-on Use Case Teil 3:
Reichweitenbewertung unter Berücksichtigung thermischer Randbedingungen
Philipp Wieser, AVL Deutschland GmbH
16:30 Ende des Workshops


Download Agenda


Date
27th of June, 2019
Location
AVL Niederlassung Stuttgart, Stuttgart, Germany