avl-digital-dynamicnavigation

News, Events and Hot Topics

Asset Publisher Asset Publisher

Zurück

AVL TechDay Indiziermesstechnik

AVL TechDay Indiziermesstechnik


28. September 2017

Darmstadt, Germany

Online Registrierung

Fit für die Zukunft – Der moderne Antriebsstrang fordert die Messtechnik heraus

Ein moderner Verbrennungsmotor erzielt mittlerweile beachtlich gute Resultate im Bereich Emissionen (CO2, NOx und Partikel), die es jedoch aufgrund immer schärferer globaler Abgasgesetzgebungen konstant zu optimieren gilt. Wenn beispielsweise im September die Einführung der Abgasnorm Euro 6c für alle typgeprüften Pkw in Europa in Kraft tritt, müssen die neuen Antriebsstränge stärker auf die transienten Betriebsarten abgestimmt werden, die der RDE-Test erfordert. Diese hochdynamischen Vorgänge benötigen eine synchronisierte Erfassung von unterschiedlichen Messgrößen des gesamten Antriebsstrangs sowie die Gegenüberstellung mit den Signalen der vorhandenen Bus-Systeme. Auf diese Thematik gehen wir im Rahmen des TechDay genauer ein und bieten Ihnen interessante Vorträge zur Applikation von transienten Vorgängen: Welche Problemstellungen sind zu beachten? Wie sieht die geeignete Methodik zur Reduktion der Datenmenge aus? Welche Messtechnik wird benötigt?

War der Dieselmotor bislang das probate Mittel der Automobilhersteller, um die europäischen CO2-Flottenziele von 95 g CO2/km in 2021 zu erreichen, richten die OEM nun verstärkt ihren Fokus auf den elektrifizierten Antriebsstrang. Insbesondere der Hybridantrieb mit all seinen Varianten (Mild-, Plugin-, 48V-) wird hier in den kommenden Jahren die dominierende Rolle einnehmen. Ungeachtet der Architektur des Antriebstrangs ist es im gesamten Entwicklungsprozess von entscheidender Bedeutung, sowohl die einzelnen E-Komponenten zu optimieren als auch das Antriebssystem in seiner Gesamtheit zu untersuchen. Eine optimale Synergie zwischen sämtlichen Komponenten bietet maßgebliche Vorteile wie z. B. minimale Komponenten- und Systemkosten oder die Reduktion von Kraftstoffverbrauch und CO2. Beim TechDay präsentieren wir Ihnen messtechnische Lösungen, die ein besseres Verständnis vom Zusammenspiel der Komponenten liefern und helfen, die Entwicklungsziele mit geringerem Aufwand zu erreichen.

Darüber hinaus bietet die Verwendung alternativer Kraftstoffe beim Verbrennungsmotor deutliche Vorteile gegenüber dem Einsatz fossiler Brennstoffe. Während beispielsweise ein monovalenter Ansatz von CNG eine CO2-Reduktion von bis zu 30 % ermöglicht, bieten synthetische Kraftstoffe neben dem CO2-Vorteil auch bei Partikeln und Stickoxiden Emissionsvorteile gegenüber konventionellem Dieselkraftstoff. Hierzu haben wir einen interessanten Gastvortrag zum Thema Oxymethylenether (OME) von der TU Darmstadt für Sie im Programm.

Diese und weitere aktuelle Themen, die sich mit denr Auswirkungen des modernen Antriebsstrangs auf die Messtechnik zukünftigen Rolle des Verbrennungsmotors befassen, möchten wir gemeinsam mit Ihnen beim TechDay mithilfe von Fachvorträgen erörtern. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen in der begleitenden Ausstellung Lösungsansätze, um die adressierten Herausforderungen effizient zu bewältigen. Außerdem erhalten Sie Einblicke in die Prüfstände des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der TU Darmstadt.

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.


Wir freuen uns auf Sie in Darmstadt.
 
Univ. Prof. Dr. Christian Beidl
Technische Universität Darmstadt
Rüdiger Teichmann
AVL List GmbH
Waldemar Rott
AVL Deutschland GmbH


Eine Gemeinschaftsveranstaltung der AVL Deutschland GmbH und des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe (VKM) der TU Darmstadt.

avl-job-recommendations avl-job-recommendations