Pressemeldungen 2020

Press Release Filters

Note: Click on the FILTER button to apply your filter Settings.

Year
Wir setzen Cookies ein. Mehr Informationen erfahren Sie hier. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz der Cookies zu.
PR_Logo_Forum.jpg

11. Internationales AVL Forum Abgas- und Partikelemissionen
3. - 4. März 2020 in Ludwigsburg

Pressemitteilung: Schadstofffreie und CO₂-neutrale Mobilität durch sinnvollen Technologie-Mix

Mainz-Kastel, 18. Februar 2020 – Am 3. und 4. März 2020 findet in Ludwigsburg das 11. Internationale AVL Forum Abgas- und Partikelemissionen statt. Experten aus dem Bereich der Abgasemissionen innerhalb der Motoren- und Fahrzeugindustrie präsentieren modernste Konzept- und Lösungsansätze zur Einhaltung von CO2- und Schadstoffgrenzwerten. Auf der Agenda stehen aktuelle Themen wie Maßnahmen zur Steigerung der Luftqualität, moderne Emissionskonzepte für Ottomotoren, innovative Abgasnachbehandlungssysteme bei Dieselmotoren, Potenziale von synthetischen und regenerativen Kraftstoffen, hybridisierte Antriebe und Well-to-Wheel Betrachtungen.

„Der Entwicklungspfad zur schadstofffreien und CO2-neutralen Mobilität ist geprägt durch einen sinnvollen Technologie-Mix im modernen Antriebsstrang. Beim 11. Internationalen AVL Forum Abgas- und Partikelemissionen präsentieren wir dem Fachpublikum deshalb eine enorme Vielfalt unterschiedlicher Technologieansätze zur Einhaltung zukünftiger globaler Schadstoff- und CO2-Grenzwerte", sagt Roland Jeutter, Geschäftsführer der AVL Deutschland GmbH.

Die Anforderungen an den Verbrennungsmotor und die Abgasnachbehandlung nehmen kontinuierlich zu: Seit September 2019 müssen Automobilhersteller den Abgasausstoß von neu in der EU zugelassenen Fahrzeugen nach dem WLTP 2nd Act erfassen. Die zweite RDE-Phase, in der beispielsweise die auf der Straße gemessenen Stickoxidemissionen (NOx) die Prüfstandsgrenzwerte nur noch um das 1,43-fache übersteigen dürfen, hat im Januar begonnen. Dieser Entwicklung Rechnung tragend, präsentieren Experten auf der zweitägigen Veranstaltung unterschiedliche Lösungsansätze:

Elektrifizierung des Antriebsstrangs – Speziell hybride Antriebskonzepte von 48 Volt bis Plug-In stehen im Mittelpunkt des zweitägigen Branchentreffs.

Einsatz alternativer Kraftstoffe – regenerativ hergestellt, ermöglichen sie eine CO2-freie Mobilität. Erdgas als Energieträger verfügt ebenfalls über Lösungspotenzial, denn es bietet insbesondere bei den CO2- und Schadstoffemissionen Vorteile gegenüber anderen fossilen Brennstoffen.

Weiterentwicklung konventioneller Technologien – Hier spielt die Steigerung von Effizienz und Robustheit von Abgasnachbehandlungssystemen eine wesentliche Rolle. Neue Emissionskonzepte für Ottomotoren mit Partikelfilter und innovative SCR-Systeme für Dieselmotoren bilden die Diskussionsgrundlage.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter: www.avl.com/partikelforum

Über AVL
AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, die Simulation und das Testen von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für Pkw, Nutzfahrzeuge und Großmotoren. AVL beschäftigt weltweit über 10.400 Mitarbeiter. 2018 betrug der Umsatz 1,75 Milliarden Euro.