Go back 12. Intern. Symposium für Verbrennungsdiagnostik May 10 - 11, 2016 Kurhaus Baden-Baden, Baden-Baden, Germany Share
4df0d9ef-c60d-440f-8706-936b3c1cda42.jpg Share
May 10 - 11, 2016 Kurhaus Baden-Baden, Baden-Baden, Germany

12. Intern. Symposium für Verbrennungsdiagnostik

Indizierung - Visualisierung - Simulation


In der Zeit zwischen den Symposien, wenn der Programmbeirat arbeitet, fragten und fragen wir uns jedes Mal: Ist die Untersuchung, Analyse und Optimierung der Verbrennung in einem Motor noch eine eigene spezielle Tagung wert?

Ich glaube, es ist gut, sich dies jedes Mal aufs Neue zu fragen.

Denn jedes Mal beweisen Sie uns mit Ihren Beiträgen und Ihrem Interesse, dass das Verständnis um diese Vorgänge eine Kernkompetenz der Motorenhersteller und Zulieferer darstellt. Es ist der dominante Energiewandlungsprozess, der nicht nur maßgeblich die Effizienz des Motors bestimmt. Nein, er bestimmt auch, mit welchen Abgaskomponenten die „chemische Fabrik danach“ zurechtkommen muss.

Heute redet niemand mehr vom nahen Ende des Verbrennungsmotors, heute ist jedem klar, es wird einen Zeitraum der Dualität zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor geben, in dem jeder der beiden sich weiter entwickelt und seine „Nische“ finden wird. Alles das wird nicht ausschließlich von rein rational technischen Lösungen bestimmt und getrieben, auch der Gesetzgeber greift steuernd in diese Marktentwicklung ein. Aus diesem Grund haben wir die aktuellen Themen Real Driving Conditions (denn die Emissions sind ein Ergebnis derselben) und Reibungsverminderung als Mittel zur CO2-Reduktion mit in die Themenschwerpunkte aufgenommen. Dennoch kann niemand die tatsächliche Entwicklung der Märkte vorhersagen, wie also Kunden wirklich (re)agieren werden.

Neben der Entwicklung „optimaler“ Verbrennungsmotoren, widmet sich das Symposium zusätzlich den hierfür notwendigen Methoden und schnellen Messtechniken. Die Messung und Analyse wird dann oftmals ergänzt von virtuellen Sensoren – das können auch echte Bilder sein – und/oder simulierten Signalen, die aber ebenfalls Bilder sein können. Alle interessierenden Signale zeitgleich richtig zu erfassen sowie korrekt und effizient zu analysieren, ist heute noch eine Herausforderung für jeden Motorenentwickler. Das trifft sowohl für einzelne Subsysteme als auch für das Gesamtsystem Antriebsstrang zu. Bei Letzterem gilt es auch die „Quereffekte“ zwischen den Subsystemen zu verstehen.

Wie Sie sehen, gibt es genügend Stoff für ein spannendes 12. Symposium, und falls Sie etwas vermissen, etwas ergänzen oder einfach nur uns, dem Programmbeirat, etwas mitteilen möchten, können Sie dies gerne tun. Ich lade Sie dazu ein, schreiben Sie mir unter symposium@avl.com.

Ich freue mich auf Ihre Anregungen im Namen des gesamten Beirats.

Rüdiger Teichmann

Agenda

Dienstag, 10. Mai 2016

9:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung des 12. Internationalen Symposiums für Verbrennungsdiagnostik
Prof. H. List, AVL List GmbH, Graz, Österreich

Sektion 1*:
Diskussionsleiter: Prof. G. Hohenberg – IVD Professor Hohenberg GmbH, Graz, Österreich

 
9:15 Uhr
Bedeutung der Verbrennungsdiagnostik in der Antriebsentwicklung von GM Powertrain Europe

M. Vögler – GM Powertrain Europe

9:45 Uhr
Zukunft der Antriebstechnik

Dr. T. Lösche-ter Horst – Volkswagen AG

10:15 Uhr Pause

Sektion 2*: RDE
Diskussionsleiter: Dr. Kyung-Man Han – GM Powertrain Europe

 
10:45 Uhr
Von RDE zu RDD – Erfordert RDE auch "Real Driving Diagnostics"? 

Dr. G. Fraidl, Dr. P. Kapus, K. Vidmar – AVL List GmbH, Graz, Österreich

11:15 Uhr
Euro6c Particulate Emission Mitigation Using Piston Surface Temperature Measurement and Optical Visualization

Dr. S. Li, R. Levy, J. Anderson, Dr. J. Gao, D. Sczomak – General Motors Powertrain, Pontiac, USA

11:45 Uhr
Experimentelle Untersuchung der Partikelentstehung im BMW TwinPower Turbo Motor durch simultanen Einsatz von Hochgeschwindigkeits-Endoskopie und Lichtleiterzündkerze 

Dr. M. Miklautschitsch, Dr. B. Durst, R. Gierl, Dr. S. Rubbert, Dr. G. Unterweger – BMW Group
Dr. H. Philipp – AVL List GmbH, Graz, Österreich

12:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Sektion 3*: Visualisierung
Diskussionsleiter: Prof. U. Spicher – Karlsruher Institut für Technologie

 
13:45 Uhr
Near-Simultaneous Visualization of Liquid and Vapor Phases of Fuel Sprays at Engine-Like Conditions

Dr. S. E. Parrish, Dr. J. Gao – General Motors R&D, Warren, USA

14:15 Uhr
Optische Untersuchungen zur Flammenkernbildung im Ottomotor bei Ladungsverdünnung   
 
A. Schneider, Dr. A. Hettinger, Dr. E. Schünemann – Robert Bosch GmbH
Prof. H. Rottengruber – Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


14:45 Uhr
Volumenaufgelöste Geschwindigkeits- und Spraymessungen für motorische Anwendungen
Prof. V. Sick, Dr. H. Chen – University of Michigan, Ann Arbor, USA

15:15 Uhr
Ottomotorische Niedertemperaturverbrennung – Optische Diagnose und Simulation reaktiver Strömungen als Schlüssel für die kontrollierte Selbstzündung 
   
Dr. B. Morcinkowski, Dr. P. Adomeit – FEV GmbH
Prof. S. Pischinger, Prof. G. Grünefeld, T. Hülser – Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen


15:45 Uhr Pause

Sektion 4*: Indizierung
Diskussionsleiter: Prof. H. Rottengruber – Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
16:30 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen der Prüfstandsmesstechnik auf Basis der  Zylinderdruckindizierung und Wege zur Plausibilisierung der Messergebnisse
 
Prof. A. Wimmer, Dr. G. Pirker, M. Wohlthan – LEC GmbH / Technische Universität Graz, Österreich
Prof. H. Eichlseder – Technische Universität Graz, Österreich


17:00 Uhr
Injection rate, Imaging and Momentum Flux: a comprehensive approach for the analysis of advanced injection processes

F. C. Pesce, A. Vassallo – General Motors Powertrain Europe, Turin, Italien
L. Postrioti, G. Buitono – University of Perugia, Italien


17:30 Uhr
Synchronisierte Datenerfassung am Prüfstand und zyklustreue GCA-Berechnung aus „real driving“ Anwendungen
Dr. D. Leitner, Dr. R. Fairbrother, Dr. Th. Leifert, J. Moik, Dr. R. Teichmann – AVL List GmbH, Graz, Österreich

19:00 Uhr
„Begrüßungscocktail“ mit anschließendem Abendessen

   


Mittwoch, 11. Mai 2016

Sektion 5: Emissionen
Diskussionsleiter: Dr. B. Durst – BMW Group


9:00 Uhr
A Study of the Impact of Pilot-Main Dwell on Late-Cycle Flow in the Piston Bowl of a Light Duty Optical Diesel Engine
Dr. S. Busch – Sandia National Laboratories, Livermore, USA
C. Park – Korea Institute of Machinery and Materials, Yuseong-gu Daejeon, Republik Korea
Dr. A. Warey, Dr. R. Peterson – General Motors Global R&D, Warren, USA
F. C. Pesce – General Motors Powertrain Europe, Turin, Italien

 
9:30 Uhr
Sprayentwicklung und Motorsteuerungsapplikation mit Anwendung von DOE und optischen Messmethoden stationär und dynamisch zur Erfüllung von EU6c   

Dr. M. Tichy, S. Decker, A. Krammich, D. Riedl, Dr. M. Winkler, Dr. B. H. Min – Hyundai Motor Europe Technical Center GmbH

10:00 Uhr Pause

Sektion 6*: Simulation
Diskussionsleiter: Prof. G. P. Merker – Leibniz Universität Hannover


10:30 Uhr
Virtuelle Motorenentwicklung als Erfolgsfaktor in der F.I.A. Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)    

C. Pötsch – Volkswagen AG
Dr. D. Wichelhaus – Volkswagen Motorsport GmbH
M. Wentsch, Dr. M. Chiodi, Prof. M. Bargende – FKFS, Stuttgart  
 


11:00 Uhr
Large-Eddy Simulation of cyclic variability and knock in a GDI engine

A. Robert, O. Colin, K. Truffin, C. Angelberger – IFP Energies nouvelles, Rueil-Malmaison, Frankreich

11:30 Uhr
Die Zukunft hochauflösender Simulationen und verbesserter Modelle als diagnostisches Werkzeug in der Brennverfahrensentwicklung      
Prof. Ch. Hasse, S. Salenbauch, S. Buhl, F. Hartmann, D. Hain – Technische Universität Bergakademie Freiberg

12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Sektion 7*: Reibleistungsmessung
Diskussionsleiter: Dr. R. Teichmann – AVL List GmbH, Graz, Österreich


13:15 Uhr
Entwicklungsmethodik zur Reibleistungsreduktion des neuen 3.0l-V6-TFSI-Motors von Audi  

J. Jablonski, Dr. A. Möndel, A.-S. Manzat, J. Stotz – Audi AG

13:45 Uhr
Verbrennungsmesstechnik trifft Reibungsanalyse

Prof. H. Hick – Technische Universität Graz, Österreich
Dr. S. Lösch, W. Hopfner, Dr. R. Teichmann, AVL List GmbH, Graz, Österreich

14:15 Uhr Pause

Sektion 7*: Reibleistungsmessung
Diskussionsleiter: Prof. H. Eichlseder – Technische Universität Graz, Österreich

 
14:45 Uhr
Methoden zur Schleppreibungs-Messung mit Fremdaufladung
D. Mauke, Dr. R. Dolt, J. Stadler – Kistler Instrumente AG, Winterthur, Schweiz
K. Huttinger, Prof. M. Bargende – FKFS, Stuttgart

15:15 Uhr
CO2-Reduzierung durch Reibungsoptimierung am Kurbeltrieb

Dr. R. Künzel, Dr. T. Deuß, H. Ehnis, J. Meiser – Mahle International GmbH

15:45 Uhr
Bewertung von reibungsreduzierenden Maßnahmen an gefeuerten Verbrennungsmotoren

M. Zielonka, J. Böhm, K. Gassmann, Dr. M. Hahn – Daimler AG

16:15 Uhr
Abschlussworte

Prof. G. Hohenberg – IVD Professor Hohenberg GmbH, Graz, Österreich
Prof. M. Bargende – FKFS, Stuttgart

 
16:45 Uhr
Ende der Veranstaltung

R. Jeutter – AVL Deutschland GmbH

* Diskussion nach jedem Vortrag

 

 

 


Hotel Reservation

Wir haben interessante Sonderkonditionen inkl. Frühstück vereinbart. Teilen Sie uns bitte bei Anmeldung mit, in welchem Hotel wir ein Einzel- bzw. Doppelzimmer in Ihrem Namen reservieren sollen. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Hotel. Bitte beachten Sie, dass anfallende Stornokosten zu Ihren Lasten gehen.

Hotel Merkur

€ 118,00 Einzelzimmer

Merkurstraße 8
76530 Baden-Baden
(5 Min. Fußweg)
www.hotel-merkur.com
   

Hotel am Sophienpark

€ 125,00 Einzelzimmer
€ 190,00 Doppelzimmer

Sophienstraße 11
76530 Baden-Baden
(4 Min. Fußweg)
www.hotel-am-sophienpark.de
 

Express by Holiday Inn

€ 107,00 Einzelzimmer
€ 107,00 Doppelzimmer

Lange Straße 93
76530 Baden-Baden
(9 Min. Fußweg)
www.hiexpress.com


Allgemeine Information

Vortragssprachen:
Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)

Teilnahmegebühr:
Die Gebühren enthalten den Tagungsband, Getränke, Essen und die Abendveranstaltung zzgl. der gesetzlichen MwSt.

€ 920,– Teilnahmegebühr
€ 750,– Reduzierte Teilnahmegebühr bei Anmeldung vor dem 18.März 2016
€ 400,– für Hochschulangehörige (begrenzt)
€ 140,– für Studenten (begrenzt)

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich online an.

Zahlung:
Überweisung, VISA oder Mastercard.

Hotelreservierung:
Siehe Hotelreservierung.
Wir haben interessante Sonderkonditionen inkl. Frühstück vereinbart. Teilen Sie uns bitte bei Anmeldung mit, in welchem Hotel wir ein Einzel- bzw. Doppelzimmer in Ihrem Namen reservieren sollen. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Hotel. Bitte beachten Sie, dass anfallende Stornokosten zu Ihren Lasten gehen.

Abmeldung:
Bei schriftlichem Storno bis 12. Februar 2016 (Poststempel) wird die Teilnahmegebühr (abzüglich € 50,- / für Studenten € 12,- zzgl. MwSt. für Bearbeitungskosten) zurückerstattet. Bei Abmeldung nach diesem Termin erfolgt keine Rückvergütung.

Bei Fragen zu den Vorträgen wenden Sie sich bitte an/ Please address any inquiries relating to papers to:
AVL Deutschland GmbH
Sabine Müller
Peter-Sander-Straße 32, 55252 Mainz-Kastel
Telefon +49 6134 7179-16, Telefax +49 6134 3588
E-Mail: symposium@avl.com

Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gern/Please address any organizational questions to:
Kongressmanagement
Barbara Ziegler
Ahornstraße 5
65527 Niedernhausen / Deutschland
Telefon +49 6127 9993425, Telefax +49 321 211 35298
E-Mail: info@kongressmanagement.com


Studentensponsoring

Wir danken den Sponsoren!
 
    

Die Sponsoren unterstützen die kostenlose Tagungsteilnahme für Studenten. Wenn Sie studienbegleitend Kontakt zu Industrievertretern aufnehmen und mit der Teilnahme Ihr Fachwissen vertiefen möchten, dann lesen Sie bitte die folgenden Hinweise und bewerben sich über das Anmeldeformular.
 
Bewerbungskriterien und Verfahren:

Förderungsfähig sind Bachelor- und Masterstudierende mit Schwerpunkt Kraftfahrzeugwesen oder Verbrennungskraftmaschinen sowie Studenten vergleichbarer Studiengänge.

Bewerbungen sollten neben einem Motivationsschreiben und einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung auch einen Lebenslauf sowie Bescheinigungen über abgelegte Prüfungen beinhalten. Liegen mehrere gleichwertige Bewerbungen vor, erfolgt die Auswahl über die zeitliche Reihenfolge der Einsendungen.

Die Prüfung der Unterlagen und die Auswahl der Studenten erfolgt durch die Mitglieder des Programmbeirates. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingereichten Bewerbungsunterlagen an die jeweiligen Organisationen weitergereicht werden. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.

Anmeldeschluss für die geförderten Plätze ist der 2. Februar 2016. Eine Rückmeldung an die Bewerber findet spätestens bis zum 23. März 2016 statt.

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen an folgende E-Mail-Adresse:
bewerbung@verbrennungsdiagnostik.com


Date
May 10 - 11, 2016
Location
Kurhaus Baden-Baden, Baden-Baden, Germany