Pressemitteilungen

Kooperation von AVL und Rohde & Schwarz automatisiert und beschleunigt EMV-Tests unter realen Fahrbedingungen

Elektrofahrzeuge besitzen viele elektronische Bauteile, deren Hochfrequenz-Signale sich negativ auf die Fahrzeugleistung und das Fahrerlebnis auswirken können. AVL und Rohde & Schwarz, zwei der weltweit führenden Anbieter von automobilen Testsystemen, präsentieren hierzu eine innovative Lösung. 

AVL and Rohde & Schwarz collaborate

Graz, Österreich / München, Deutschland, 24. November 2022: Die Elektrifizierung von Fahrzeugen führt zu neuen Herausforderungen im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit – unter anderem durch höhere Schaltfrequenzen von Halbleitern und größere Feldstärken. Um diese Herausforderungen zu meistern, müssen Komponenten und Fahrzeuge auf Störfestigkeit (EMS, Electromagnetic Susceptibility) und elektromagnetische Interferenz (EMI, Electromagnetic Interference) geprüft werden. Der Schlüssel zur Einhaltung immer kürzerer Markteinführungszeiten liegt in der Test-Automatisierung. Darüber hinaus müssen die Tests so realistisch wie möglich sein. Der Trend geht daher von passiven EMV Prüfungen hin zu dynamischen Prüfungen. Der Antriebsstrang ist dabei in Betrieb und sowohl Geschwindigkeit als auch Drehmoment werden variiert.

Entscheidend für eine effiziente, reproduzierbare und EMV-gerechte Bauteil- und Fahrzeugentwicklung ist es, die Messdaten der EMV Messung mit den Messdaten des automatisierten Prüfstandes miteinander in Echtzeit zu synchronisieren. AVL und Rohde & Schwarz haben eine Lösung entwickelt, die automatisierte Tests mit der Simulation von realen Fahrbedingungen unterstützt und dabei typische Automobilstandards und -normen abdeckt. Die Automatisierungssoftware AVL PUMA 2™ steuert den Testzyklus und speichert die Messdaten. Dies geschieht synchron mit der EMV-Testsoftware R&S ELEKTRA, die den Informationsaustausch zwischen dem Prüfstand und den EMV-Messgeräten übernimmt.

Die ELEKTRA Software wurde so modifiziert, dass eine automatische und nahtlose Kommunikation mit der Datenanalyse Software AVL CONCERTO™ möglich ist. Dadurch wird ein zuvor manueller Prozess ersetzt. Die Software AVL CONCERTO™ bereitet die gemessenen Daten danach automatisch auf und erstellt einen vollständigen Prüfbericht gemäß der definierten Prüfkriterien (bestanden / nicht bestanden). R&S ELEKTRA steuert das komplette EMV-System und automatisiert die Messung der Prüflinge auf Emissionen (EMI) und Störfestigkeit (EMS). R&S ELEKTRA erleichtert die Konfiguration von Testsystemen und Testbeschreibungen gemäß gängiger Standards. Des Weiteren wird die Testdurchführung beschleunigt und der Weg für eine schnelle und umfassende Erstellung eines Testberichts wird geebnet.

„Viele Kunden haben sich seit Jahren eine Verknüpfung der EMV-Messgeräte von Rohde & Schwarz mit dem EMV-Testautomatisierungssystem von AVL gewünscht. Dies haben wir nun gemeinsam verwirklicht. Wir freuen uns, diese neue Lösung anbieten zu können und damit die EMV-Validierung von E-Antrieben und Fahrzeugen zu verbessern und zu beschleunigen“, sagt Alban Hemery, Abteilungsleiter für E-Motor Testsysteme und EMV Anwendungen bei AVL.

„Als Marktführer in der EMV-Messtechnik arbeitet Rohde & Schwarz seit langem erfolgreich mit AVL zusammen, um hochmoderne Testsysteme für die Automobilbranche zu entwickeln. Die Erweiterung von R&S ELEKTRA um die Kompatibilität mit AVL PUMA 2 ist ein weiterer wichtiger Schritt, um das EMV Testing zu vereinfachen, zu standardisieren und die Testzeiten unter realen Fahrbedingungen zu verkürzen, insbesondere bei elektrischen Antriebssträngen“, ergänzt Jürgen Meyer, Vice President Market Segment Automotive bei Rohde & Schwarz.

Mit mehr als 12 200 Mitarbeitenden ist AVL eines der weltweit führenden Mobilitäts-Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Testen in der Automobilindustrie und in anderen Branchen wie Bahn, Schifffahrt und Energie. Basierend auf umfassenden eigenen Forschungstätigkeiten, liefert AVL Konzepte, Technologielösungen, Methodiken und Entwicklungswerkzeuge für eine grüne, sichere und bessere Welt der Mobilität und darüber hinaus.

AVL begleitet internationale Partner und Kunden bei der nachhaltigen und digitalen Transformation. Hierbei liegt der Fokus auf den Bereichen Elektrifizierung, Software, KI und Automatisierung. Zudem unterstützt AVL Unternehmen in energieintensiven Sektoren auf ihrem Weg zu grüner und effizienter Energiegewinnung und -versorgung.

Die Leidenschaft von AVL ist Innovation. Gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk an Expertinnen und Experten, das sich über 90 Standorte mit 45 Kompetenz- und Entwicklungszentren weltweit erstreckt, treibt AVL die Zukunft der Mobilität voran. Im Jahr 2023 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro, wovon 10 % in F&E-Aktivitäten fließen.

Für mehr Informationen: www.avl.com

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz zählt mit seinen führenden Lösungen aus den Bereichen Test & Measurement, Technology Systems sowie Networks & Cybersecurity zu den Wegbereitern einer sicheren und vernetzten Welt. Vor knapp 90 Jahren gegründet, ist der Konzern für seine Kunden aus Wirtschaft und hoheitlichem Sektor ein verlässlicher Partner rund um den Globus. Zum 30. Juni 2022 betrug die weltweite Zahl der Mitarbeitenden rund 13.000. Der unabhängige Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021/2022 (Juli bis Juni) einen Umsatz von 2,53 Milliarden Euro. Firmensitz ist München.

Rohde & Schwarz
Press Europe (headquarters): Patrizia Muehlbauer, E-mail: press@rohde-schwarz.com
North America: Dominique Loberg, E-mail: Dominique.Loberg@rsa.rohde-schwarz.com
Asia Pacific: Wen Shi Tong, E-mail: press.apac@rohde-schwarz.com

 

SAE International
Pressemitteilung
Höchste Auszeichnung: Uwe Dieter Grebe zu SAE-Fellow gewählt

AVL gratuliert: Society of Automotive Engineers ehrt Uwe Dieter Grebe

Ingolstadt
Pressemitteilung
AVL und Technische Hochschule Ingolstadt mit Prüflabor für nachhaltige und sichere E-Mobilität

Moderne Testeinrichtung für sichere und effiziente E-Auto Batterien

Vehicle
Pressemitteilung
AVL und Partner vereinen Knowhow für schnellere, sichere und leistbare Entwicklung von Software-definierten Fahrzeugen

EU-Projekt FEDERATE vereint Automobil- und Chipindustrie sowie Forschung

VL and Red Bull Advanced Technologies join forces
Pressemitteilung
AVL und Red Bull Advanced Technologies entwickeln gemeinsam High-Power-Density-Brennstoffzellentechnologie

Leichtbau-Brennstoffzellenlösungen für Motorsport und Luftfahrt

Bleiben Sie als Medienvertreter:in auf dem Laufenden und erhalten Sie die neuesten Mobilitätstrends mit unseren Pressemitteilungen zu aktuellen Unternehmensinformationen, Forschungsprojekten, unseren neuesten Entwicklungen und vieles mehr.

Laden Sie unser Fact Sheet herunter, um einen umfassenden Überblick über unsere Tätigkeit sowie unsere aktuellen Unternehmenszahlen zu erhalten.

Nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Presseteam


Für alle Presse- und Mediaanfragen kontaktiereun sie uns per Email oder Telefon unter:

You are currently on the AVL Global Site. Click below if you would like to switch to