Pressemitteilungen

AVL und Deepen AI optimieren die Datengenauigkeit von Fahrerassistenzsystemen und autonomen Fahren

Pressemitteilung

Automatisierte Fahrzeuge verändern die Art des Transports und sind im hohen Maße auf hochwertige Daten angewiesen, um ihre Umgebung genau erfassen zu können. 

GL Corp Photo Brain

Automatisierte Fahrzeuge verändern die Art des Transports und sind im hohen Maße auf hochwertige Daten angewiesen, um ihre Umgebung genau erfassen zu können. Das Ground Truth Reference System von AVL, eines der weltweit führenden Mobilitäts- und Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Testen in der Automobilindustrie und in anderen Branchen, ermöglicht eine effiziente und zuverlässige Entwicklung und Validierung der Sensorik für die Fahrzeugwahrnehmung. Hierbei greift AVL auf das Kalibrierungstool des Start-Up Unternehmens Deepen AI zurück, um eine präzise Sensoren-Kalibrierung während Fahrkampagnen zu ermöglichen und damit genaue Ground Truth Daten erfassen zu können.

 

Graz/Santa Clara, September 2022: Je höher der Automatisierungsgrad (SAE-Level 0 bis 5) eines Fahrzeuges, desto mehr übernehmen softwaregesteuerte Sensorsysteme die Erfassung der Umgebung, um auf verschiedene Verkehrssituationen entsprechend reagieren zu können. Die Wahrnehmung der Umwelt ist sowohl eine entscheidende als auch eine herausfordernde Aufgabe für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonomes Fahren (AD). Unterschiedlichste Sensoren, darunter LiDAR, Kameras sowie Radare gewährleisten eine präzise Sicht auf die Fahrzeugumgebung in verschiedensten Verkehrs- sowie Umweltsituationen.

Die Entwicklung und Validierung der Sensorik für die Fahrzeugwahrnehmung basiert auf dem objektiven Vergleich der Sensorsignale des Fahrzeugs mit einem unabhängigen, hochpräzisen Referenzdatensatz. Diese Referenzdaten – sogenannter Ground Truth - werden auf Testfahrten in der realen Welt gesammelt. Je näher die Fahrzeugwahrnehmung dem Ground Truth entspricht, desto genauer ist das Abbild seiner Umgebung. Dies wiederrum ist eine wichtige Voraussetzung für ein sicheres Verhalten des Fahrzeuges.

Als starker Partner in der ADAS/AD-Entwicklung und -Prüfung, entwickelte AVL das AVL Ground Truth Referenzsystem™ (DGT). Auf einem Fahrzeug montiert, erfasst das System ein ganzheitliches 360°-Abbild der statischen und dynamischen Umgebung des Fahrzeuges. Die vom DGT aufgezeichneten Ground Truth-Daten bestehen aus LiDAR-, Kamera- und hochpräzisen GPS-Sensoren und bieten ein äußerst genaues Bild über die Fahrzeug- Testumgebung. Dies ermöglicht eine statistische Analyse großer Mengen repräsentativer und genauer Fahrdaten aus der realen Welt, um die Leistungsfähigkeit der ADAS/ADSensoren und ihre Wahrnehmungsalgorithmen bewerten zu können.

Es gibt jedoch einen wichtigen Aspekt, auf den Ingenieure bei der Erhebung von Ground- Truth-Daten achten müssen: Wenn die Sensoren nicht gut kalibriert sind, sind auch die während der Fahrkampagne erfassten Daten nicht ausreichend präzise. Dies hat zur Folge, dass die Entwicklung und Validierung des Sensor- und Wahrnehmungssystems des Fahrzeugs weniger zuverlässig sind.

"Unabhängige, hochpräzise Ground Truth Referenzsysteme wie das AVL DGT spielen bei unseren OEMs eine immer wichtigere Rolle, um Sensorsysteme objektiv entwickeln und validieren zu können. Mit Deepen Calibrate können wir sicherstellen, dass die Sensoren von AVL DGT während der Fahrkampagnen innerhalb kürzester Zeit mit hoher Genauigkeit kalibriert werden können“, so Thomas Guntschnig, Portfolio Manager ADAS/AD Testing Solutions bei AVL.

Zur Gewährleistung der Datengenauigkeit kooperiert AVL mit dem im Silicon Valley ansässigen Start-up-Unternehmen Deepen AI. Mit ihrem Kalibrierungstool Deepen Calibrate können nicht nur kritische Aufgaben der Sensorkalibrierung gewährleistet, sondern der Zeitaufwand von Stunden auf Minuten gekürzt, sowie unterschiedlichste Sensorarten wie LiDAR, Radar, und Kamera kalibriert werden.

"Verlässliche Daten sind die Grundlage für die Fahrzeugsicherheit. Durch das Bündeln der Kompetenzen von Deepen AI bzw. Deepen Calibrate und der innovativen AVL Dynamic Ground Truth™-Lösung von AVL können wir die Qualität der Daten und die Sicherheit von ADAS/AD-Systemen erheblich verbessern", so Mohammad Musa, CEO und Mitgründer von Deepen AI.

 

Über Deepen AI

Deepen AI ist ein im Silicon Valley ansässiges Start-up-Unternehmen und das bisher einzige Unternehmen, welches sich auf die Sicherheit von Datenlebenszyklus-Tools und damit zusammenhängende Dienstleistungen spezialisiert hat. Deepen AI entwickelt Tools für die Kennzeichnung und Kalibrierung von Multisensordaten, um das Computer-Vision-Training für autonome Fahrzeuge, Robotik und andere Komponenten zu beschleunigen. Mit Tools und Dienstleistungen, die an unterschiedliche Bedürfnisse von Unternehmen und Start-ups angepasst werden können, hat das Unternehmen zufriedene Kunden aus der ganzen Welt gewonnen.

Für mehr Informationen: www.deepen.ai

Mit mehr als 11,200 MitarbeiterInnen ist AVL eines der weltweit führenden Mobilitäts-Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Testen in der Automobilindustrie und in anderen Branchen. Ausgehend vom gelebten Pioniergeist liefert das Unternehmen Konzepte, Lösungen und Methoden für eine grüne, sichere und bessere Welt der Mobilität.

Von der Ideenfindungsphase bis zur Serienproduktion deckt AVL Fahrzeugarchitekturen und Plattformlösungen einschließlich der Auswirkungen neuer Antriebssysteme und Energieträger ab. Als globaler Technologieanbieter reicht das Angebot der AVL von Simulation, Virtualisierung und Testautomatisierung für die Produktentwicklung bis hin zu ADAS/AD und Fahrzeugsoftware. Das Unternehmen kombiniert modernste und hochskalierbare IT-, Software- und Technologielösungen mit seinem Anwendungs-Know-how und bietet seinen Kunden damit umfangreiche Werkzeuge in Bereichen wie Big Data, künstliche Intelligenz, Cybersecurity oder Embedded Systems.

Die Leidenschaft von AVL ist Innovation. Gemeinsam mit einem internationalen Expertennetzwerk, das sich über 90 Standorte erstreckt, und mit 45 Kompetenz- und Entwicklungszentren weltweit, unterstützt AVL Kunden bei ihren Mobilitätsbestrebungen. Im Jahr 2022 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,86 Milliarden Euro, wovon 11 % in F&E-Aktivitäten fließen, um kontinuierliche Innovation zu gewährleisten. 

Kontakt AVL
Markus Tomaschitz, Unternehmenssprecher AVL
E-mail: press@avl.com

Erfahren Sie, was uns antreibt, und entdecken Sie unsere neuesten Entwicklungen.

AVL Investigo Team
Pressemitteilung
Mobilitäts-Technologieunternehmen AVL beteiligt sich an Stärkung der spanischen Wirtschaft

Neue Arbeitsplätze für eine grünere und resiliente spanische Wirtschaft

Fuel Cell Demo Truck
Pressemitteilung
AVL und Spark EV Technology entwickeln intelligentes Energiemanagementsystem für Brennstoffzellen-LKW

KI für optimales Energiemanagement von Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen

ENX Zertifikatsübergabe
Pressemitteilung
AVL mit ENX Vehicle Cybersecurity Label ausgezeichnet

ENX geprüft: AVL baut Vorreiterrolle im Bereich Datensicherheit aus

Image Battery Lifecycle Management
Pressemitteilung
AVL in F&E: Vorhersage der Lebensdauer von Fahrzeugbatterien dank KI & Federated Learning

Kooperatives Modelltraining zur Vorhersage von Batterielebensdauer als Basis für längere Haltbarkeit

Nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Presseteam


Für alle Presse- und Mediaanfragen kontaktiereun sie uns per Email oder Telefon unter:

You are currently on the AVL Global Site. Click below if you would like to switch to