Pressemitteilungen

AVL und First Hydrogen bauen zwei Demo-Lieferwagen mit Wasserstoff-Brennstoffzelle

AVL und First Hydrogen arbeiten zusammen, um leichte Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge zu Demonstrationszwecken für den britischen Markt zu liefern.

PTE UK AVL

Basildon, Großbritannien, 2. November 2021 – Um das Ziel zu erreichen, die Emissionen bis zur Mitte des Jahrhunderts auf Null zu reduzieren, wurden für das Jahr 2030 ehrgeizige Ziele festgelegt. In den kommenden Monaten werden die führenden Nationen der Welt ihre Pläne zur Erreichung dieser Ziele festlegen und diese bei der UN-Klimakonferenz 2021 (COP26) darlegen. Brennstoffzellen- und Wasserstoffantriebe sind wichtige Instrumente, um den Weg für diese emissionsfreie Zukunft zu bereiten. Die Partnerschaft zwischen AVL und First Hydrogen wird diese abgasfreien Technologien erforschen und weiter vorantreiben.

Im Rahmen des Projekts werden zwei Lieferwagen mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb entwickelt und gebaut. Die beiden Demo-Fahrzeuge sollen die Möglichkeiten der Brennstoffzellen-Technologie in leichten Nutzfahrzeugen aufzeigen und eine Plattform für die künftige kommerzielle Nutzung schaffen. Die Arbeiten haben bereits im AVL Technikzentrum Basildon begonnen und sollen im dritten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Die Fahrzeuge werden mit der neuesten Generation der Ballard FCgen®-LCS-Brennstoffzelle ausgestattet sein, die ihnen eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern ermöglicht.

Mit seinem bewährten Fachwissen, seinen Kooperationen und seinem Know-how ist AVL ein starker Partner für die Entwicklung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen mit Wasserstoffantrieb. Dafür stehen über 25 Ingenieure allein im Vereinigten Königreich und 500 Ingenieure weltweit zur Verfügung, die in drei speziellen Brennstoffzellen-Technikzentren tätig sind. Mit zusätzlicher Unterstützung durch die AVL-Gruppe wird das britische Team Folgendes ausführen:

  • Spezifikation des Brennstoffzellen-Systems (FCS), Konstruktion, Lieferantenauswahl und virtuelle Integration, einschließlich Systemabgleich (Brennstoffzellen-Stack, Kompressor und Batterie)
  • Spezifikation der Balance-of-Plant (BoP) und des Hochdruck-Wasserstoffsystems
  • Optimierung der FCS-Kalibrierung am Prüfstand und im Fahrzeug
  • Packaging-Design für das komplette Fahrzeug und physische Integration inklusive Fahrzeug-Inbetriebnahme
  • Software- und Hardware-Entwicklung für das Kontrollmodul in den Steuergeräten von Brennstoffzelle, Tank und Gesamtfahrzeug
  • Beurteilung mit AVL Drive für die Leistungsbasis sowie Geräusch- und Schwingungsverhalten (NVH)/Fahrverhalten

Das Projekt mit First Hydrogen bekräftigt das Engagement von AVL für die Brennstoffzellen-Entwicklung. Vergangenes Jahr hat das Unternehmen das vom APC (Advanced Propulsion Centre) geförderte Projekt „FCVGen1.0“ realisiert und sein Technikzentrum in Basildon mit einer Spezialanfertigung des Wasserstoffgenerators H2 Cube aufgerüstet. Dieser ermöglicht die Ausführung sicherer und effizienter Wasserstoffantriebs-Projekte in Großbritannien.

Dr. Bernadette Longridge, Leiterin des Technikzentrums bei AVL Powertrain UK: „Das AVL Team ist stolz darauf, mit First Hydrogen an der Entwicklung zweier Demonstrator-Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen zusammenzuarbeiten. Dieses Projekt gibt uns Gelegenheit, die Vorteile der Brennstoffzellentechnologien im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge aufzuzeigen. Es ist ein wichtigen Schritt, um das Potenzial der Brennstoffzelle im Hinblick auf das Null-Emissions-Ziel zur Jahrhunderthälfte zu verdeutlichen.“

Nicholas Wrigley, Vorsitzender von First Hydrogen: „Wir freuen uns, diese wichtige Partnerschaft mit AVL und Ballard Power Systems bekannt zu geben. Unser Konzept sieht vor, die beiden Prototypen auf Basis einer bestehende Elektrofahrzeug-(EV)-Plattform zu entwerfen und zu bauen. Die Demofahrzeuge sollen eine Straßenzulassung in Großbritannien bekommen. Ihr Betrieb wird unseren Kenntnisgewinn beschleunigen – sowohl was die Technologie angeht als auch in Bezug auf den Mobilitätsmarkt. Darüber hinaus werden sie potenziellen Kunden als Echtzeit-Prüfständen für ihren künftigen Bedarf an Wasserstoffmobilität dienen. Wir beginnen außerdem mit der Entwicklung einer maßgeschneiderten Brennstoffzellenplattform für eine gewerblich genutzte Fahrzeugflotte, zu der auch Lieferwagen, Taxis und mittelgroße Lastwagen gehören werden. Diese werden in Großbritannien durch das Team von First Hydrogen konstruiert und für den dortigen Inlandsmarkt sowie für den Export gebaut werden. Darüber hinaus beurteilt First Hydrogen die Machbarkeit der Herstellung von grünem Wasserstoff, um seinen Mobilitätskunden ein volles Dienstleistungsspektrum inklusive Kraftstoff anbieten zu können.“

Mit mehr als 12 200 Mitarbeitenden ist AVL eines der weltweit führenden Mobilitäts-Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Testen in der Automobilindustrie und in anderen Branchen wie Bahn, Schifffahrt und Energie. Basierend auf umfassenden eigenen Forschungstätigkeiten, liefert AVL Konzepte, Technologielösungen, Methodiken und Entwicklungswerkzeuge für eine grüne, sichere und bessere Welt der Mobilität und darüber hinaus.

AVL begleitet internationale Partner und Kunden bei der nachhaltigen und digitalen Transformation. Hierbei liegt der Fokus auf den Bereichen Elektrifizierung, Software, KI und Automatisierung. Zudem unterstützt AVL Unternehmen in energieintensiven Sektoren auf ihrem Weg zu grüner und effizienter Energiegewinnung und -versorgung.

Die Leidenschaft von AVL ist Innovation. Gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk an Expertinnen und Experten, das sich über 90 Standorte mit 45 Kompetenz- und Entwicklungszentren weltweit erstreckt, treibt AVL die Zukunft der Mobilität voran. Im Jahr 2023 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro, wovon 10 % in F&E-Aktivitäten fließen.

Für mehr Informationen: www.avl.com

First Hydrogen Limited, ein Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich, ist spezialisiert auf die Konstruktion und Produktion emissionsfreier Fahrzeuge sowie die Herstellung von Wasserstoff. First Hydrogen entwirft und entwickelt ein leichtes Nutzfahrzeug mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb zusammen mit den zwei Vertragspartnern AVL Powertrain UK Ltd. und Ballard Power Systems Inc. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von mindestens 500 Kilometern haben. First Hydrogen peilt außerdem die Herstellung von grünem Wasserstoff an und hat sich dabei eine Betriebskapazität von 500 MW in Großbritannien zum Ziel gesetzt.

SAE International
Pressemitteilung
Höchste Auszeichnung: Uwe Dieter Grebe zu SAE-Fellow gewählt

AVL gratuliert: Society of Automotive Engineers ehrt Uwe Dieter Grebe

Ingolstadt
Pressemitteilung
AVL und Technische Hochschule Ingolstadt mit Prüflabor für nachhaltige und sichere E-Mobilität

Moderne Testeinrichtung für sichere und effiziente E-Auto Batterien

Vehicle
Pressemitteilung
AVL und Partner vereinen Knowhow für schnellere, sichere und leistbare Entwicklung von Software-definierten Fahrzeugen

EU-Projekt FEDERATE vereint Automobil- und Chipindustrie sowie Forschung

VL and Red Bull Advanced Technologies join forces
Pressemitteilung
AVL und Red Bull Advanced Technologies entwickeln gemeinsam High-Power-Density-Brennstoffzellentechnologie

Leichtbau-Brennstoffzellenlösungen für Motorsport und Luftfahrt

Bleiben Sie als Medienvertreter:in auf dem Laufenden und erhalten Sie die neuesten Mobilitätstrends mit unseren Pressemitteilungen zu aktuellen Unternehmensinformationen, Forschungsprojekten, unseren neuesten Entwicklungen und vieles mehr.

Laden Sie unser Fact Sheet herunter, um einen umfassenden Überblick über unsere Tätigkeit sowie unsere aktuellen Unternehmenszahlen zu erhalten.

Nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Presseteam


Für alle Presse- und Mediaanfragen kontaktiereun sie uns per Email oder Telefon unter:

You are currently on the AVL Global Site. Click below if you would like to switch to