Brennstoffzelle Firma Kanada

AVL wird Teil des größten Brennstoffzellentechnologie-Clusters der Welt

Der Monat Mai 2018 war der Startpunkt für etwas Neues und Spannendes bei AVL. Mit einem sorgfältig ausgewählten Team von Experten wurde der Grundstein für ein Projekt gelegt, das Brennstoffzellenaktivitäten auf eine neue Ebene bringen wird. Mit der Gründung von AVL Fuel Cell Canada Inc. erweitert AVL List GmbH mit diesem Schritt ihre globale Präsenz.

Die Wahl des Standorts für dieses neue Brennstoffzellenzentrum war relativ einfach: Dafür kam nur Vancouver, B.C., Kanada in Frage. „Vancouver – mit seinem einzigartigen Netzwerk an Entwicklungskapazitäten sowie dem weltweit größten Cluster von Brennstoffzellenanlagen – ist der Hotspot für die Brennstoffzellentechnologie“ erklärt Urs Gerspach, Executive Vice President Test Systems and Global Operations & Director AVL Fuel Cell Canada Inc. „Mit diesem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum ist AVL nun Teil dieser Community.“

Viele Universitäten in der Umgebung spezialisieren sich auf diese Technologie und bilden ihre jungen Studenten zu Fach-Experten mit ausgezeichneten Kenntnissen aus. Nirgendwo sonst hat man so einfachen Zugang zu einem umfassenden Netzwerk an (jungen) Experten für Brennstoffzellentechnologien.

Vancouver ist ein weltweit bekannter Hotspot für die Brennstoffzellenentwicklung, der ständig neue Talente von den regionalen Universitäten hervorbringt. Die Hauptstadt von British Columbia ist nicht nur der perfekte Ort, mit einem Team in der Region präsent zu sein, sondern auch perfekt geeignet, um jungen Absolventen vor Ort den Zugang zu einem globalen Netzwerk in der Automobilindustrie zu ermöglichen.

„Vancouver ist seit Jahrzehnten ein Brennstoffzellenzentrum, in dem viel Kompetenz und Talent vorhanden ist“, bestätigt Matthias Brendel, Vice President/Business Field Leader Electrification. „Hier haben wir ideale Möglichkeiten, ein Team in der Stadt aufzubauen – was uns einen großen Schritt in der Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie weiterbringt.“

Der genaue Standort von „AVL Canada“ befindet sich in Burnaby. Burnaby ist eine aufstrebende und moderne Stadt im Großraum Vancouver, etwa 30 Minuten von der Innenstadt Vancouvers entfernt, mit perfekter Infrastruktur durch die unmittelbare Nähe von Partnern sowie Lieferanten. Um eine ideale Umgebung für die Brennstoffzellenentwicklung zu schaffen, werden moderne Büroräume mit Zugang zu „state-of-the-art“ Laboren errichtet.

Ein neues Team mit 28 Fachexperten startete im Jahr 2018 durch und wird nach und nach erweitert. Dadurch wird die Positionierung von AVL in diesem neuen, vielversprechenden Technologiesektor abgesichert. Das neu gegründete Tochterunternehmen steht für Innovation durch den Einsatz modernster Testtechnologien, fortschrittlichster Diagnostikmöglichkeiten sowie Co-Simulation und Nachbearbeitungsfunktionen.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit
AVL setzt auch hier auf Partnerschaften mit lokalen Experten und Top-Universitäten. Um diese Partnerschaften konstant weiterzuentwickeln, wird vor Ort das verfügbare Know-how und die Infrastruktur systematisch analysiert. Ziel ist es, Synergien zeitnah zu identifizieren und ihr volles Potential auszuschöpfen.

Gerspach ist überzeugt: „Die Zusammenarbeit mit Partnern ist ein wertvoller Multiplikator in Entwicklungsprojekten bei denen Erfahrung und Wissen gebündelt werden, um so den Durchbruch in der Technologie zu beschleunigen. Durch unsere fundierte Erfahrung in der Automobilindustrie haben wir die besten Voraussetzungen, um die Brennstoffzellentestumgebung maßgeblich weiterzuentwickeln.“

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist die langjährige Partnerschaft zwischen AVL und Greenlight Innovation. Seit Jahren arbeitet AVL eng mit diesem in Vancouver ansässigen Unternehmen zusammen, das als weltweit führender Hersteller von Testständen für alle Arten von Zell- und Stack-Tests bekannt ist.

Die enge Zusammenarbeit mit Greenlight vervollständigt das Produktportfolio beider Unternehmen. Das Bündeln an Kompetenzen bietet den Kunden das gesamte Spektrum an erstklassigen Testgeräten und deren Integration in gesamte Prüfsysteme. Klares Ziel ist es, diese Partnerschaft weiter auszubauen. Die Nähe zu Greenlight Innovation war aus diesem Grunde für die Wahl der Büroräumlichkeiten ausschlaggebend.

Blick in die Zukunft
AVL Canada verfolgt die Vision, die Entwicklung fortschrittlicher Brennstoffzellentestsysteme zu unterstützen und zu diesem Zweck fundiertes technisches Fachwissen über Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologien zu erlangen. Dem erfolgreichen AVL-Ansatz folgend, setzt man auch hier auf höchste Innovation und Entwicklung marktreifer Produkte.

„In Graz konzentriert sich die Expertise bei PEM-Brennstoffzellen stark auf die System- sowie Subsystem-Entwicklung und die Integration dieser Systeme in ihre Anwendungen“, erläutert Matthias Brendel. „AVL erkennt den strategischen Wert der Brennstoffzellentechnologie und will sich stärker auf diesen Bereich konzentrieren. Die Präsenz in Vancouver stärkt unser Team und ergänzt unser Brennstoffzellenangebot um zusätzliche Kompetenzen. Dadurch ist es uns möglich, schneller zu handeln und mit mehr Partnern in diesem Technologiebereich zusammenzuarbeiten.“

Dies ist erst der Anfang einer neuen aufregenden Reise. Vom einzigartigen AVL-Pioniergeist getragen, hat sich das Team in Kanada höchst innovative Lösungen zum Ziel gesetzt. Die Maximierung des Kundennutzens ist und wird für AVL immer oberste Priorität haben und rechtfertigt die jüngsten Investitionen in die Weiterentwicklung der Brennstoffzellentechnologie. Lösungen und Produkte von AVL sind auf höchsten Kundennutzen ausgerichtet und liefern dadurch die beste Unterstützung für Entwicklungs- und Testaktivitäten.

Mit dem Automatisierungssystem AVL PUMA Open™ for Fuel Cell Testing steht den Kunden beispielsweise eine durchgängige Automatisierungsplattform für Brennstoffzellen-, Stack- und Systemprüfungen zur Verfügung. Darüber hinaus wird mit Produkten wie AVL CAMEO™, CONCERTO™, CRETA™, FIRE™ oder CRUISE™ etc. die komplette Toolchain für alle Arten von Detailanforderungen abgedeckt. Neben vielen weiteren Vorteilen bietet AVL als klaren Mehrwert ein großes Netzwerk an erfahrenen Support- und Servicetechnikern weltweit, die Kunden mit ihrem fundierten Know-how rund um die Uhr unterstützen.

Die Erfahrungen von AVL in 15 Jahren Brennstoffzellenentwicklung und das umfassende Know-how in der Antriebsstrangentwicklung, kombiniert mit dem Fachwissen der Spezialisten von AVL Canada, liefern die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Brennstoffzellenproduktportfolios. Ziel ist es, „Partner-of-Choice“ in den Bereichen Brennstoffzellentestlösungen und in der Integration der Brennstoffzelle in das gesamte Antriebssystem zu werden.

„Mit diesem Schritt schaffen wir ein Kompetenzzentrum für das Testen und Entwickeln der PEM-Brennstoffzellentechnologie. AVL verfolgt die Vision, neue Wege zu gehen und bahnbrechende, zukunftsweisende Ansätze anzubieten“, erklärt Gerspach.

„Es gab viel Unterstützung und Begeisterung für das Projekt“, erzählt Matthias Brendel. „Verschiedenste Organisationsbereiche spielten perfekt zusammen, um den Aufbau des neuen Tochterunternehmens in kürzester Zeit zu realisieren. Das Team in Vancouver beeindruckt mit seinem fundierten Wissen und Engagement für die Technologie und es macht viel Spaß, mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Entsprechend dem Businessplan wird in den nächsten Jahren ein Wachstum erwartet. Es ist nicht nur geplant, erfahrene Experten einzustellen, sondern auch junge Talente zu fördern und ihnen Raum für Innovationen und Weiterentwicklung zu ermöglichen. AVL bietet ihren Mitarbeitern vielfältige Karrieremöglichkeiten in einem großen internationalen Umfeld und fördert die Mitarbeiter sowohl in ihrer beruflichen als auch persönlichen Entwicklung.

„Es geht um schrittweises, aber stetiges Wachstum“, so Gerspach. „Wir sind Teil des größten Brennstoffzellentechnologie-Clusters der Welt und wollen, dass dies jeder weiß!“