avl-digital-dynamicnavigation

News, Events and Hot Topics

Asset Publisher Asset Publisher

Zurück

7. Internationales Symposium für Entwicklungsmethodik

Save the Date

7. Internationales Symposium für Entwicklungsmethodik


14. - 15. November 2017

Kurhaus, Wiesbaden, Germany

Online Registrierung

Versuch und Simulation – frühe Absicherung von komplexen Entwicklungszielen

Am 14. und 15. November 2017 werden wir das erfolgreiche Format des Internationalen Symposium für Entwicklungsmethodik erstmalig um den Schwerpunkt Virtualisierung erweitern. Ein wesentliches Ziel der Entwicklungsmethodik besteht darin, die Erprobung und Absicherung von der Straße auf Prüfstände und in die virtuelle Welt zu verlagern. Im Rahmen der Veranstaltung soll jedoch Virtualisierung nicht nur in Form von reiner Simulation, sondern vor allem in Vernetzung mit Themen der Applikation, der Fahrzeug- oder System-Erprobung bzw. diesbezüglicher realer Entwicklungsumgebungen intensiv beleuchtet werden. Die genannten Ansätze ermöglichen schon zu frühen Zeitpunkten die Absicherung von komplexen Entwicklungszielen.

Eine frühe Absicherung von komplexen Entwicklungszielen erfordert die „virtuelle“ Abbildung von Fahrzeugkonzepten oder Komponenten zu Zeitpunkten, an denen diese noch nicht real verfügbar sind. Wir sprechen dabei nicht nur über Hardware, Komponenten oder Systeme, die es abzusichern gilt, sondern auch über Steuerungs- oder Software-Komponenten, welche zu frühen Zeitpunkten im Entwicklungsprozess parametriert werden müssen. Entwicklungswerkzeuge und Methoden unter Einbindung von Simulation stellen hierbei die Voraussetzung zu effizienten Arbeitsweisen und damit erfolgreichen Produkten dar.

Zur grafischen Unterstützung der Neuausrichtung gehen wir mit einem modernisierten Logo ins Rennen! So bringen wir insbesondere die Herausforderungen in Bezug auf das Thema Connectivity zum Ausdruck. Neben der technischen Vernetzung der Komponenten und den damit verbundenen Aufgaben bieten die stärkere Verknüpfung der Abläufe und der handelnden Menschen zusätzliche, innovative Lösungsansätze. Diese erhalten bei der Tagung zukünftig eine größere Bedeutung.

Real Driving Emissions (RDE), die Vernetzung der unterschiedlichen Komponenten im Fahrzeug und des Fahrzeugs mit der Umwelt sowie automatisiertes und/oder autonomes Fahren mit Fahrzeugassistenzsystemen (ADAS) stellen immer höhere Anforderungen an Entwicklungsprozesse, Werkzeuge und vor allem den Menschen. Dieser muss in den Tool-unterstützen Prozessen in möglichst kurzer Zeit qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen. Daher thematisiert das Symposium aktuelle Lösungsansätze unter Beachtung aller Aspekte in Bezug auf Mensch und Technik.

Neben den oben genannten Themen möchten wir natürlich – wie in den vergangenen 6 Symposien – Methodik aus der Praxis der Fahrzeug- und Antriebsstrangentwicklung behandeln. Schwerpunkte stellen deshalb Versuch, Kalibrierung, Modellbildung und Optimierung dar, aber auch Themen wie Data Analytics, d.h. der methodische Umgang, und das Lernen aus großen Datenmengen.

Seien Sie gespannt auf hochwertige, internationale Vorträge, deren Qualität durch einen hochrangig besetzten Programmbeirat garantiert wird. Wir werden Sie frühzeitig über Neuigkeiten und das finale Programm informieren!

Ihr Programmbeirat

Thema

Schwerpunkte der Veranstaltung

  • Entwicklungsmethodik aus der Theorie und Praxis der Fahrzeug- und Antriebsstrangentwicklung (Simulation, Versuch, Kalibrierung, Modellbildung und Optimierung, Data Post Processing, etc.)
  • Virtualisierung und Digitalisierung in Bezug auf die reine Simulation, aber auch in Bezug auf Vernetzung der Simulation mit Themen der Applikation, der Fahrzeug- oder Systemerprobung, z.B. innovative Ansätze der Co-Simulation im Bereich Fahrzeug im Verbund mit Prüfstandstechnik
  • Entwicklungsmethodik für aktuelle Gesetzgebungs- oder Technologiethemen, z.B. RDE (Real Driving Emissions), Herausforderung durch zunehmende Elektrifizierung oder das Thema ADAS (Advanced Driver Assistance Systems)
  • Methodische Ansätze im Bereich des Data-Pre-Processing, z.B. methodische Ansätze im Bereich der Datenauswertung – Stichwort Data Analytics
  • Neben o.g. technischen Vorträgen werden Themen der Einführung und Ausrollung o.g. Technologien im Bereich der OEMs behandelt, Prozessthemen zur Steigerung der Effizienz im Bereich Fahrzeugentwicklung sowie weitere spannende Themen mit Relevanz im Umfeld der Einführung von Entwicklungsmethodik.

 

 

Warum sollte ich an der Veranstaltung teilnehmen?

  • Passgenaue Veranstaltung: Eine einzigartige Veranstaltung mit zielgerichteten Themen und Praxiserfahrungen für alle, die sich mit dem Thema Entwicklungsmethodik in der Fahrzeug- und Antriebsstrangentwicklung beschäftigen.
  • Umfassend und kompakt: Bringen Sie sich an nur zwei Tagen fachlich auf den neuesten Stand und informieren Sie sich über neue Trends und Entwicklungen in der Entwicklungsmethodik.
  • Theorie und Praxiswissen aus erster Hand: Erfahren Sie direkt von den Anwendern Neues über Entwicklungsmethoden und wie Sie die Methoden an verändernde Anforderungen anpassen können.
  • Netzwerke knüpfen und ausbauen: Nutzen Sie die Gelegenheiten, mit ausgesuchten Fachleuten ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Ein Netzwerk, auf das Sie bei fachlichem Austausch und beruflicher Weiterentwicklung zurückgreifen können!
  • Themenschwerpunkte und Diskussionsforum mit Relevanz für Anwender und Managementverantwortliche im Bereich Fahrzeug- und Antriebsstrangentwicklung

Agenda

Das Programm zur Veranstaltung folgt in Kürze.

Abendprogramm

Am Abend des 14. November 2017 wollen wir gemeinsam mit Ihnen ein paar unvergessliche Stunden im Schifffahrtsmuseum in Mainz verleben. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Info Point

Veranstaltungsort
Kurhaus Wiesbaden
Kurhausplatz 1
65189 Wiesbaden

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr enthält den Beitragsband, Catering sowie die Abendveranstaltung (zzgl. MwSt.).

€ 1050,-   Teilnahmegebühr
€ 925,-     bei Anmeldung vor dem 21. Juli 2017 (Frühbucherrabatt)
€ 525,-     für Hochschulangehörige (kontingentiert)
€ 210,-     für Studenten (kontingentiert)
kostenlos für Referenten

Zahlungsbedingungen:
30 Tage ab Rechnungsdatum, netto

Stornierung:
Bei schriftlicher Abmeldung bis 29. September 2017 (Poststempel) wird die Teilnahmegebühr (abzüglich Bearbeitungskosten in Höhe von € 70,- – für Studenten € 20,- – zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer) zurückerstattet. Bei Abmeldung nach diesem Termin wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnet.

Vortragssprachen:
Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)

Geförderte Teilnahme für Studenten:
Es besteht die Möglichkeit zur Bewerbung auf die durch die Unternehmen BMW, Continental Automotive, Daimler, Denso, Jaguar Land Rover, VW und AVL geförderten, kostenlosen Teilnahmeplätze (limitierte Anzahl).
Weitere Informationen finden Sie unter dem Studenten Sponsoring.


Bei Fragen zu den Vorträgen wenden Sie sich bitte an:
AVL Deutschland GmbH
AVL EUROPE ITS

Christopher Christ
Kreuzberger Ring 24
65205 Wiesbaden-Erbenheim

Telefon: +49 611 335496-0
E-Mail: entwicklungsmethodik@avl.com
 

Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gern:
AVL Deutschland GmbH
Sabine Müller
Peter-Sander-Straße 32
55252 Mainz-Kastel
Telefon: +49 6134 7179-16
E-Mail: entwicklungsmethodik@avl.com


Order Proceedings

Falls Sie einen der vergangenen Beitragsbände bestellen wollen, klicken Sie bitte hier.

Programmbeirat

Die Qualität der wissenschaftlichen Beiträge sichert der Programmbeirat:

Wir danken:

Univ. Prof. Dr. Christian Beidl Univ. Prof. Dr. Christian Beidl
Technische Universität Darmstadt
Dipl.-Ing. Harald Behrendt Dipl.-Ing. Harald Behrendt
Daimler AG Stuttgart
Dipl.-Ing. Christopher Christ Dipl.-Ing. Christopher Christ
AVL Europe
Dieter Gundel
Volkswagen AG Wolfsburg
Dr. Olaf Herrmann
Denso Automotive Deutschland GmbH
John Houldcroft
Jaguar Land Rover, Whitley, UK
Roland Jeutter Roland Jeutter
AVL Deutschland GmbH
Dr. Michael Kordon Dr. Michael Kordon
AVL List GmbH
Dr. Erwin Kranawetter Dr. Erwin Kranawetter
BMW Motoren GmbH, Steyr, Austria
Dipl.-Ing. Eike Martini
Dipl.-Ing. Eike Martini
Continental Automotive GmbH, Regensburg
Dipl.-Ing. Bernhard Schick
Hochschule Kempten

Call for Papers

Sie möchten an der Gestaltung der führenden Plattform für Entwicklungsmethodik mit rund 250 Teilnehmern mitwirken? Dann bewerben Sie sich mit einem Call for Paper und tragen Sie aktiv zum Erfolg des Symposiums bei.

Wir bitten um Vortrags-Vorschläge zu folgenden, beispielhaften Themen:

Industrialisierung

  • Trends im Bereich der Antriebstechnologie und damit verbundene Herausforderungen an die Entwicklungsmethodik
  • Konsequenter Einsatz von Methoden und Werkzeugen im Entwicklungsprozess
  • Effizienz- und Qualitätssteigerung durch den Einsatz von Methodik
  • Erfolgreiche Einführung und Ausrollung neuer Methoden (Prozess, Organisation, Know-how)


Virtualisierung

  • Virtualisierung als Herausforderung
  • Vernetzte Entwicklungsumgebungen – virtuell und real
  • Wie sieht die Entwicklungsmethodik von morgen aus?


System-Optimierung

  • Simulation – Prüfstand – Fahrzeug: Methodenentwicklung & Einsatz
  • Ansätze zur Wiederverwendung von Daten und Modellen
  • Technologie und Methode, z.B. methodenbasierte Themenbeiträge zu:
    • Real Driving Emissions
    • Connected Powertrain
    • Electrification
    • Autonomous Driving
    • Road to Rig
    • Model-based Development
    • Intelligent Data Mining



Über einen Abstract von Ihnen mit maximal 3000 Zeichen unter Nennung von Titel, Autor, Co-Autoren und Firmenanschrift inklusive Kontaktdaten freuen wir uns. Bitte senden Sie diesen bis spätestens 24. Februar 2017 an:

AVL Deutschland GmbH
Sabine Müller
Peter-Sander-Straße 32
55252 Mainz-Kastel
sabine.mueller@avl.com
Tel.: +49-6134-717916
Fax: +49-6134-3588

 


Studenten Sponsoring

Die Sponsoren unterstützen die kostenlose Tagungsteilnahme für Studenten. Wenn Sie studienbegleitend Kontakt zu Industrievertretern aufnehmen und mit der Teilnahme Ihr Fachwissen vertiefen möchten, dann bewerben Sie sich per Mail an entwicklungsmethodik@avl.com.

Wir danken den Sponsoren!



Bewerbungskriterien und Verfahren:
Förderungsfähig sind Bachelor- und Masterstudierende mit Schwerpunkt Kraftfahrzeugwesen, Verbrennungskraftmaschinen oder eines vergleichbaren Studiengangs.

Bewerbungen sollten ein Motivationsschreiben, einen Überblick über Ihre Methodikprojekte, eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, einen Lebenslauf sowie Bescheinigungen über abgelegte Prüfungen beinhalten. Liegen mehrere gleichwertige Bewerbungen vor, erfolgt die Auswahl über die zeitliche Reihenfolge der Einsendungen.

Die Prüfung der Unterlagen und die Auswahl der Studenten erfolgt durch die Mitglieder des Programmbeirates. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingereichten Bewerbungsunterlagen an die jeweiligen o.g. Organisationen weitergereicht werden. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.

Anmeldeschluss für die geförderten Plätze ist der 29. September 2017.

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen an folgende E-Mail-Adresse: entwicklungsmethodik@avl.com.

Hotelreservierung

In einigen Hotels haben wir Zimmerkontingente reserviert. Unter dem folgenden Link haben Sie Zugriff auf die Zimmerkontingente und können sich Ihre Übernachtung direkt buchen: Hotelreservierung.


avl-job-recommendations avl-job-recommendations