_DAN5065.jpg

AVL Webinar

Methoden und Werkzeuge für die Validierung von ADAS-Systemen im Fahrzeug

Presenter: Thomas Weck
Language: German
November 11, 2020 11:00 AM CET   60 mins
This webinar has already taken place.
SHARE:      
On demand section
WATCH NOW
description
Die Freigabe von Fahrerassistenzsystemen (ADAS) findet heutzutage noch immer im Fahrzeug auf der Teststrecke und auf der Straße statt. Durch die wachsende Anzahl von Assistenzsystemen mit höherer Komplexität, die sich mittlerweile in nahezu allen Fahrzeugmodellen ausbreiten, sowie durch neue Richtlinien und Prüfvorschriften, müssen Automobilhersteller und Zulieferer Enormes leisten. Effiziente Methoden und Werkzeuge in der Entwicklung und Freigabe sind daher unabdingbar. Auch wenn die Simulation wichtiger wird und insbesondere bei der Validierung von autonomen Fahrfunktionen (AD) eine bedeutende Rolle einnimmt, bleibt jedoch das reale Fahrzeug die Basis für die Freigabe und die Referenz für zukünftige Simulationsmethodiken.

In unserem Online-Seminar zeigen wir Ihnen, wie AVL die Lücke zwischen szenariobasierter Validierung in der Simulation und der Freigabe im Fahrzeug auf der Straße schließt. Anhand von Beispielen verdeutlichen wir, wie Testfälle für die Fahrzeugentwickler automatisiert aufgearbeitet werden und im Fahrzeug den Entwicklungsingenieur leiten bzw. begleiten. Damit ist dieser in der Lage, schnell den richtigen Test ordnungsgemäß durchführen zu können und die Resultate zügig in die Entwicklung zurückzuliefern. Wie dabei unsere durchgängige Werkzeugkette optimale Unterstützung bieten kann und welche offenen Schnittstellen die Anbindung und Integration unterschiedlichster Werkzeuge in den Entwicklungsprozess erleichtern, thematisieren wir ebenfalls im Rahmen des Online-Seminars.

Sie möchten die Effizienz bei Ihren ADAS/AD-Tests steigern? Dann melden Sie sich umgehend für unser Online-Seminar an und erfahren Sie alles Wissenswerte.
date and duration
November 11, 2020 11:00 AM CET
60 mins